Viele Städte und Gemeinden haben bereits eine entsprechende Verordnung erlassen.

Richtig So !!!

Bei meinem letzten Einkauf fuhr ich, in Bergisch Gladbach, hinter einem Kombi mit GM-Kennzeichen her.
Ich ärgerte mich bereits darüber, daß der “Laderaum” mit Klopapier und Küchentüchern ziemlich vollgepackt war.
Dann fuhr das Fahrzeug auch noch auf den Parkplatz meines Einkaufziels.
Als ich ausstieg sah ich drei Männer in dem Fahrzeug.

Einer stieg aus und ging vor mir in den Supermarkt.

Aus Interesse folgte ich ihm.

Zielgerichtet ging er sofort zu der Stelle, wo normalerweise das Toilettenpapier lag.

Nichts da!!

Er ging dann zur Kasse und fragte, wann die nächste Lieferung käme.
Dort bekam er die gewünschte Auskunft und verschwand.

Schweinerei !!!

Ich denke mir, daß die drei Herren am Liefertermin wiederkommen werden.

Selbst wenn jeder immer nur ein Paket bekommt, sind das, im vorliegenden Fall, drei Pakete.

Drei Pakete a 8 oder 10 Rollen Klopapier, welche anschließend für den doppelten oder dreifachen Preis verkauft werden.

Tolles Geschäft.

Wir haben eigentlich genug Gesetze.

Aber bei einer Pandemie wie Corona sollte man doch etwas mehr tun.

Jeder Normalkäufer leidet unter solchen “Hamstergeschäftemachern”.

Im TV wurde ein Geschäft gezeigt, welches gegen solche Hamsterkäufe vorgeht.
Das erste Paket wird zum regulären Preis verkauft.
Für das Zweite muß man 5 Euro und für jedes Weitere 10 Euro Plus Normalpreis zahlen.
Den “Überbetrag” spendet der Geschäftsführer an Corona-Hilfsorganisationen.

BRAVO !!!

Könnte man nicht auch Ausweiskontrollen machen?

Wer Klopapier kauft, muß automatisch seinen Perso vorzeigen?
Währe eventuell eine zusätzliche Möglichkeit, “Fremdkäufer” vom Hamstern abzuhalten.

Das ist aber noch nicht Alles

Tema Atemschutz.

Da werden auf einer Internetseite Atemschutzmasken verkauft, wie sie auch in Krankenhäusern verwendet werden.

Unter anderem kann man dort lesen, daß die Atemschutzmasken wesentlich besser sind, wie jene welche die Ärzte tragen.
Denn die würden nur den Patienten vor versehentlicher Spucke schützen würden.
Arzt und Patient wären aber nicht vor ansteckenden Krankheiten geschützt.

DAS konnte ich mir nicht vorstellen und habe eine Krankenschwester befragt.

“Ja ja, die versuchen Alles, um Geld zu machen” war ihre Antwort.

ALSO VORSICHT

Wenn Sie im Internet etwas kaufen, achten Sie genau auf den Text und den Preis.

8 bzw. 10 Rollen Klopapier für ab 10 Euro aufwärts und drei Feinstaubmasken ab 20 Euro stammen, meiner Meinung nach, aus Hamsterkäufen.

Auch das Sterilium wird inzwischen überteuert angeboten.

Eine 100 ml Flasche kostet im Handel zwischen 3 und 5 Euro. 1Ltr demzufolge 30 bis 50 Euro.

Inzwischen wird der Liter ab 300 Euro und mehr verkauft.

Ein Tip von mir

Ein gutes Desinfektionsmittel sollte aus mindestens 80-85%igem Alkohol bestehen. Da Alkohol entfettend auf die Haut wirkt kommt noch etwas Glyzerin hinzu. Noch schnell etwas Lebensmittelfarbe und etwas Stinki um Säufer davon abzuhalten sich Innerlich zu desinfizieren.

Mit anderen Worten:
1 Flasche 80%igen Strohrum oder entsprechen Ethylalkohol (Etanol wird günstig zum desinfizieren angeboten).
Etwas Hautpflegemittel mit Glyzerin und eine schön giftfarbene Lebensmittelfarbe.
Mischen und Fertig ist Ihr persönliches Desinfektionsmittel.

Siehe Hier

AlkoholischeHände-Desinfektionsmittel. Sterillium

Eine Info der Paul Hartmann AG.