Also, ich bin ja eigentlich gegen diese Filter, welche das Copyright schützen sollen, weil sie die Kreativität behindern.

Allerdings gibt es da schon Ausnahmen um Originale gegen, wie soll man das benennen, Dreck und Schund zu schützen.

Ich hatte ja schon mal etwas wegen diese “Sänger”, “Sängerinnen” und selbsternannte “Künstler geschrieben.

Wenn ich mir aber überlege, was man sich inzwischen alles anhören kann und teilweise auch muß, kann ich nur sagen, daß dieser youtube-Filter auf alle Musikanbieter angewendet werden soll.

Egal ob es sich um TV-, Radio- oder Internet-Anbieter handelt.

Alex Stark, Junior, Kai Sommer und Co verschandeln inzwischen wirklich gute Musik so, daß man davon Ohrenbluten kriegt.

Das können sich wirklich nur Ballerman-Vollbesoffene kurz vor dem Koma anhören.

Verdienen Künstler wie Nino de Angelo, usw. wirklich so wenig, daß sie sich auf so einen Sch… einlassen müssen?

Werbeanzeigen