Zum Post vom 30.08.2017

Dieses habe ich zufällig auf der MOZILLA-HP gefunden:

Wichtig – Firefox-Unterstützung endet für Windows XP und Vista

Firefox-Version 52 ist das letzte große Versionsupdate für Windows XP und Vista. Es wird noch Sicherheitsupdates geben, die aber keine neuen Funktionen mehr enthalten.

Warum endet die Firefox-Unterstützung für Nutzer von Windows XP und Vista?

Firefox ist einer der wenigen Browser, die Windows XP und Vista noch unterstützen. Microsoft selbst hat den Support für Windows XP bereits 2014 eingestellt, der Support für Windows Vista wird 2017 enden. Nicht mehr von Microsoft unterstützte Windows-Versionen erhalten keine weiteren Sicherheitsupdates, haben bereits bekannte Sicherheitslücken und sind anfällig für Viren und Schadsoftware. Deshalb sollte Firefox auf diesen Versionen nicht mehr verwendet werden.

Das ist eine eindeutige Lüge !

Ich habe mich mal auf die Suche der mir bekannten Updates gemacht und weitere Gefunden.

Artikel von chip.de

und vor allem hier bei Microsoft

WindowsXP-KB982316-x86-ENU
WindowsXP-KB4012598-x86-Custom-DEU

Beide Updates wurden am 15.05.2017 von Microsoft veröffentlicht und  ich habe sie am 23.05.2017 von der Microsoft-HP geladen.

Ab dem 13. Juni 2017 kamen die nächsten Updates:
Sicherheits-Patch für Windows XP (KB4025687),
Sicherheitsupdate für Windows XP (KB958644),
Sicherheitsupdate für windowsxp – x86, x64 und Embeddet (KB2347290),
Sicherheitsupdate für windows XP SP3 – (KB4012598),
Sicherheitsupdate für windows XP SP3 – (KB4012583)

Sogar für Microsoft .NET Framework kann man hier noch Updates bekommen.

Es liegen noch weitere auf der Microsoft-HP vor. Nicht nur für XP. Auch für andere “ältere” Systeme.

Auch wenn Microsoft das XP System als solches nicht mehr mit Programm-Updates (IE, MediaPlayer, u.s.w) unterstütz, wird es wohl sicherlich zumindest noch Sicherheitsupdates geben.

Ich bin schon sehr verwundert, daß MOZILLA dieses nicht weiß.

MOZILLA unterstützt weiterhin Windows7 und Windows Server.

Meine Programmierzeiten liegen mit DOS, und Windows97 zwar schon lange zurück, aber da Win7 und die älteren Serverversionen auf XP aufbauen, können die Unterschiede im FF gar nicht so groß sein.
Zumal ich auch keine spezielle Version für Win7 mit 32 Bit gefunden habe.

Auch gab es damals schon die Möglichkeit, das Betriebssystem abzufragen, um die Programmausführung auf unerwünschten Systemen zu verhindern.

Daher würde ich gerne wissen, warum die FF-Programmierer die XP-Anwender boykottieren ?

Bekommen sie etwa Geld dafür ?

Advertisements