Da Fragt jemand in einem Forum nach dem Unterschied von Immigrant und Migrant.

Die Antworten sind zum Teil Haarsträubend.

1. Antwort:
Migranten sind Wanderer, da das Wort aus dem Latein kommt.

Und Immigranten, was sind das? Fahrer?

2. Antwort:
Es wirkt diskriminierend, wenn man Leute als Einwanderer bezeichnet.

Wo kommt der/die denn her?

3. Antwort:
Negativbelastung. Immigrant =”Der nimmt und die Arbeitsplätze weg”, Emigrant = “Dem gefällt es bei uns nicht”, Migrant = unbelasteter Oberbegriff.

Ist der aber Negativbelastet.

Aber mal Butter bei die Fische.

Watt is dann ene Immi ?

Alsoooo. In Kölle is dat esu:
Jeder der in Kölle wunnt is ene Immi, wannt er vunn woanders kütt.
Ne Mi jütt et bei uns nit.

Oder nach dem Duden:

Immigrant, der

Bedeutung: Einwanderer

SYNONYME zu Immigrant und Immigrantin:
Einwanderer, Einwanderin, Migrant, Migrantin, Zuwanderer, Zuwanderin

Herkunft:
zu lateinisch immigrans (Genitiv: immigrantis), 1. Partizip von: immigrare, immigrieren

Migrant, der

Bedeutung:
(Soziologie) jemand, der in ein anderes Land, in eine andere Gegend, an einen anderen Ort abwandert.

Synonyme: Einwanderer, Einwanderin, Imigrant, Imigrantin, Zuwanderer, Zuwanderin

Herkunft:
Zu lateinisch migrans, migrantis = wandernd
Wobei Zeitgemäß: fahrend oder fliegend

Wie man sieht, haben Migrant, Migrantin und Immigrant, Immigrantin die gleiche Bedeutung.

Da besonders die deutschen Politiker, immer mehr "neudeutsche Wörter" einführen (eventuell um die Bevölkerung zu verdummen?) verwendet man heute Migrant, Migrantin, Migrationshintergrund etc. an Stelle des althergebrachten Immigrant.

Immigrant oder Migrant ist im allgemeinen keine abwertende/beleidigende Bezeichnung.

Eine Beleidigung ist lediglich das, was von Politik und Wirtschaft daraus gemacht wird.

Wenn z.B. die Wirtschaft/Industrie nach ausländischen Arbeitskräften ruft, weil die deutschen, angeblich, zu Dumm sind oder selbst bei der Müllabfuhr nur Mitarbeiter mit höherem Schulabschluß eingestellt werden.

Wenn im TV gezeigt wird, wie in Firmen Immigranten ausgebildet werden, welche kein oder kaum Deutsch können und die deutschen keine Arbeit bekommen.

Wenn also gezielt ausländische Mitarbeiter eingestellt werden und wenn dieses Vorgehen auch noch von der Politik unterstützt wird.

 

Übrigens wird in den englischsprachigen Ländern von Immigration und nicht von Migration gesprochen.

Advertisements