Überall wird behauptet, daß man Windows 10 nicht, oder nicht mehr, manuell updaten kann.

Dies stimmt so nicht.

In allen Versionen werden die Updates automatisch installiert, wenn man den Windows-Update-Dienst nicht in der Systemsteuerung abgeschaltet hat.

Allerdings ist die Auswahl der zu installierenden Updates, durch den User, nur den höheren Versionen vorbehalten. Nur dort kann man, nach der Installation auswählen, welches Update man wieder deinstallieren möchte.

 

Es geht aber auch in der Home-Version.

Ich bringe hier eine 4-Schritte-Anleitung, wie dies zu bewerkstelligen ist.

Und das, auf ganz legale Weise.

Schritt 1.

Zunächst muß man seine Windowsversion kennen. Denn durch die Updates kann sich dort etwas Ändern. Besonders wenn es sich um die Upgrade-Version von Win7 usw. handelt.

Dazu unter Start >Einstellungen >System …. >Info aufrufen.
Dort findet man unter >Edition, >Version und Betriebssystembuild
die benötigten Informationen.

Z.B.:
Windows 10 Home
1511
10586.xxx

Der Wert xxx hinter 10586 ist uninteressant. Nur 10586 ist in diesem Beispiel wichtig.

Schritt 2.

Danach ruft man folgende Internetseite auf (auch in Firefox):
https://support.microsoft.com/de-de/help/12387/windows-10-update-history?ocid=update_setting_client

Hier findet man Updates für die verschiedenen Versionen.
Updates für die Version 1511 findet man unter:
>Updates für Windows 10 Version 1511 .

Weiter unten steht ein weiterer Link:
>Windows 10-Versionsinformationen

Hier findet man alle Updates zur Version 1511 OS build 10586.

Interessant sind die KB-Nummern in der rechten Spalte der Tabelle.

Anhand dieser KB-Nummern sollte man im Internet ermitteln, was dieses Update bewirkt und ob man es braucht.

ACHTUNG !!!

Wenn Sie kein Freund der Microsoft-Schnüffeleien sind, sollten Sie, zumindest in der Home-Version, auf keinen Fall das Windows 10 Aniversary Update installieren.

Dadurch werden Cortana und andere Datenschleudern so in das Betriebssystem integriert, daß man sie nicht mehr abschalten oder gar entfernen kann.

Microsoft zwingt dadurch gerade Personen, welche sich die höheren Versionen von Windows 10 nicht leisten können oder wollen, zur Herausgabe persönlicher Daten und weiterer automatischer Updateinstallationen.

 

Schritt 3.

Nun muß man über den IE (laut MS mindestens IE6) folgende Seite aufrufen:
http://catalog.update.microsoft.com/v7/site/Search.aspx?q=KB3105211

Im Microsoft Update-Katalog findet man alle bisherigen Updates.

Oben Rechts gibt man im Suchfeld die entsprechende KB-Nummer, z.B. KB3105211, ein und bestätigt mit einem Klick auf >Suchen.

Danach werden meißt zwei Ergebnisse angezeigt.
Achten Sie darauf, daß Sie entweder 32 oder 64bit für Ihr System auswählen.

Die Auswahl geschieht über den Schalter >Hinzufügen, Rechts in der Spalte.

Danach klicken Sie oben, unter dem Suchfeld, auf >Auswahlkorb anzeigen.

Das IE-Fenster wechselt und nur die Auswahl wird noch angezeigt.
Klicken Sie nun, rechts über der Auswahlzeile, auf >Herunterladen.

Es öffnet sich ein kleines Fenster für den Downloadvorgang.

Hier müssen Sie zunächst einen Ordner zum speichern auswählen.
Mit >Durchsuchen können Sie, über ein Fenster, einen Ordner, z.B. ihren Download-Ordner, auswählen. Klicken Sie auf OK und das Fenster schließt sich.

Nun sehen Sie wieder das vorige Fenster. Hier klicken Sie nun auf >Weiter.

Das Fenster wechselt und es wird der Downloadstatus angezeigt.
Schließen Sie das Fenster erst, wenn neben dem Update ein grünes Feld mit
>Fertig auftaucht.
Dann klicken Sie auf >Schließen.

 

Folgen Sie den Schritten 2 und 3 solange, bis Sie alle gewünschten Updates geladen haben.

 

Schritt 4.

Rufen Sie nun den Explorer auf und wechseln Sie in das von Ihnen gewählte Download-Verzeichnis.
(Verzeichnis Ihrer Wahl beim Download).

Für jeden Download sollten Sie hier ein eigenes Verzeichnis vorfinden.
Z.B.: Cumulative Update for Windows 10 Version 1511 (KB3105211)

Öffnen Sie das erste Verzeichnis und starten Sie die enthaltene .MSU-Datei.

Eventuell bekommen Sie eine Fehlermeldung mit 0x80070422.

Dann muß man über die >Systemsteuerung >Verwaltung >Dienste
nach >Windows Update suchen.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie
>Eigenschaften. Den Start-Typ setzen Sie auf >Manuell und klicken danach auf >Übernehmen.
Danach wird der Dienststatus sichtbar. Klicken Sie auf >Starten und >OK.

Nun lassen sich die Updates Installieren.

 

Ist ein Update bereits vorhanden, wird die Installation mit einer entsprechenden Meldung abgebrochen.

Eventuell müssen Sie nach einem Update den Rechner neu starten.
Ist dies der Fall, wird dieses mit einer Meldung angezeigt.

Danach starten Sie die Installation des nächsten Updates.

Haben Sie alle Updates installiert, deaktivieren Sie das Windows-Update wieder, um automatische Updates zu unterbinden.

Alle genannten Marken sind Eigentum der entsprechenden Inhaber.

Advertisements