Nachdem die in Rechtssachen unwissende Merkel Jan Böhmermann wegen dem in seiner Sendung vorgetragenen “Beispielgedicht” kritisiert und damit eine Vorverurteilung im Sinne des menschenrechtsverachtenden Präsidenten der Türkei, Erdogan, abgegeben hat, hat sie nun die Strafverfolgung wegen Beleidigung eines fremden Staatsoberhauptes eingeleitet.

Ich sage extra, das sie die Strafverfolgung eingeleitet hat, denn ohne ihre “Kanzlerstimme” währe es nicht dazu gekommen.
Es herrschte Stimmengleichheit und nur durch diese Zweitstimme steht Böhmermann demnächst vor Gericht.

Siehe hier bei n24.
Es handelt sich um mehrere Videos, welche hintereinander abgespielt werden.

Die SPD, unter Frank-Walter Steinmeier, hat die Strafverfolgung abgelehnt.

Ein/e deutsche/r Kanzler/in muß einen Eid ablegen, Deutschland und seine Bürger zu schützen.

Sie hätte dem deutschen Botschafter in der Türkei die Anweisung geben müssen, das es, im Gegensatz zur Türkei, in Deutschland ein Recht auf Meinungsfreiheit gibt. Nicht mehr und nicht weniger.

Im Gegenteil, sie hätte, durch den Botschafter, Erdogan auffordern müssen, die Meinungs- und Pressefreiheit in der Türkei wieder einzuführen.

Aber ich habe noch eine Sendung gesehen.

Ebenfalls auf n24.

Studio Friedmann muß man gesehen haben.

Zu der Sendung stellt sich mir eine Frage:

Wie kann dieser CDU-Schnösel, Patrick Sensburg, Vorsitzender des NSA-Untersuchungsausschuß, in aller Öffentlichkeit, über die Aktivitäten des BND plaudern ?

 

Man hat gegen andere Kanzler bereits das Mißtrauen ausgesprochen und sie mußten gehen.

Warum ist die Merkel immer noch Kanzlerin ?

Bei dem was die schon an Mißt gebaut hat, müßte ein Mißtrauensvotum doch angebracht und auch erfolgreich sein.

Und noch etwas, wie kann die Merkel dem Erdogan sagen, oder sagen lassen, daß Deutschland einen EU-Beitritt der Türkei befürwortet, obwohl sie ganz genau weiß, was zur Zeit in der Türkei abläuft ?

Aber was sagte sie noch in einer PK?

Die Türkei hat sehr große Anstrengungen unternommen und viel erreicht.

Richtig Frau Merkel.

Erdogan hat viel Erreicht.

In Richtung Diktatur wie in DDR und Hitler-Deutschland.

Aber damit kennen sie sich ja bestens aus.

Erdogan sagte, die Regierungsform von Adolf Hitler hätte es ihm so angetan, daß er sie sich in der Türkei wünschen würde.
Aber, da hat man ihn, wie er verlauten ließ, falsch interpretiert.

Na ja,
Hitler unterstützte die nationalistischen Putschisten unter Franko im spanischen Bürgerkrieg.
Erdogan unterstützt die IS-Kämpfer.
Hitler schickte “Systemabweichler” ins KZ.
Erdogan läßt sogar Kinder wegen “Majestätsbeleidigung” verurteilen.
Hitler wollte die “Osterweiterung”.
Erdogan will die Türkei nach Syrien ausweiten.
Hitler ermordete Juden.
Erdogan bombardiert türkische Kurden.
Hitler zensierte die Zeitungen.
Erdogan stellt die Medien unter Staatsaufsicht.

Meint das die Kanzlerin mit “Viel Erreicht” und “große Anstrengungen unternommen” ?

Advertisements