Ich möchte an dieser Stelle, den Angehörigen, des neuen Terrorangriffs in Frankreich mein Beileid aussprechen.

Ich hoffe aber auch, daß ihr die Täter lebend in eure Hände bekommt.

Es ist nur traurig, daß man diese Verbrecher, auf Grund von westlichen und christlichen Gesetzen, nicht so bestrafen darf, wie sie es verdienen.

 

In meinem Post vom 22.9.2015 habe ich gefragt, was könnte passieren wenn sich nur 500 IS-Kämpfer unter die Flüchtlinge mischen und nach Deutschland kommen?

Nun, liebe Politiker mit euren offenen Grenzen, nun könnt ihr es in Frankreich sehen.

Daß es in Deutschland noch nicht zu solchen Massakern gekommen ist, liegt wohl an der merkwürdigen Strategie gegenüber der IS.

Natürlich wollt ihr nicht, daß solche Verbrecher tun und lassen können was sie wollen.

Aber euer grünes, antiautoritäres Verhalten – “Das müssen wir erst mal in unserem Töpferkurs diskutieren” – ist einfach fehl am Platze.

Das sind keine Christen, keine Moslems. Das sind Tiere. Tiere im Blutrausch.

Allerdings, muß ich eingestehen, wenn das Tiere sind, fallen diese Verbrecher, besonders als Wirbeltiere, unter das Tierschutzgesetz.

Und da entstehen Probleme.

Erst betäuben und dann “human” töten.

Wie soll man das, bei einem, bis an die Zähne bewaffneten, Terroristen anstellen ?

Eine Bombe werfen ? Einfach drauf losballern ?

Gut, einige werden sofort sterben, ohne das sie leiden müssen.

Aber, viele werden nur verletzt und einige quälen sich im Todeskampf.

Das geht natürlich nicht. Daß kann man einfach nicht machen.

Mensch, wacht endlich auf !!!

In Eurem Diskutier-Verein werdet ihr diese Terroristen nie besiegen.

Das ist es doch, womit diese Tiere rechnen.

Advertisements