Bekommen Flüchtlinge nun doch goldene Wasserhähne ?

Diese Frage muß man sich Heute stellen.

Arbeitsplätze

Politiker fordern, das die deutschen Unternehmer bevorzugt Flüchtlinge einstellen sollen.

Was ist mit den deutschen Bürgern ?

Warum bekommen Deutsche Jugendliche keine Arbeit ?
Warum sind Deutsche ab etwa 50 Jahren zu alt für eine Arbeit ?

Sportvereine öffnen sich kostenlos für Flüchtlinge.

Auf Fehmarn erhalten die Flüchtlinge einen Grundkurs im Surfen.
Aber auch andere Vereine bieten kostenlose Mitgliedschaften an.

Deutsche Familien suchen vergeblich nach solchen Angeboten.
Diese bekommen, eventuell, vom Jugendamt höchstens einen Zuschuss zum Beitrag. Den Rest muß man selbst aufbringen. Selbst dann wenn man Harz4-Empfänger ist.

Sozialer Wohnungsbau

Da hat man mit seinen paar Kröten eine finanzierbare Wohnung gefunden und bekommt plötzlich von der Eigentümerin die Kündigung.

Sie bewohnen eine Sozialwohnung, eventuell sogar mit Wohnberechtigungsschein ?

Wundern Sie sich nicht wenn Sie eine Kündigung wegen Eigenbedarf erhalten.

So geschehen in Nieheim.

Dort wird, im Namen des Eigenbedarfs, den Mietern der städtischen Sozialwohnungen gekündigt um dort Flüchtlinge unterzubringen.

Sozialgeld

Ein deutscher Haushaltsvorstand hat Anspruch auf 399 Euro +Wohngeld und Heizung.
Im Schnitt etwa 700 Euro monatlich, bzw. 8400 im Jahr.

Jedes weitere Familienmitglied bekommt allerdings nur einen geminderten Teil dieser Summe. Wobei dieser Teil für jedes weitere Familienmitglied weiter abgesenkt wird.

Die Kommunen geben die Ausgaben für EINEN Flüchtling mit 10.000 Euro pro Jahr an.

Das währen 833 Euro pro Monat für jeden Flüchtling. Egal ob Haushaltsvorstand oder 2., 3., 4, …, Familienmitglied.

Davon zahlt in Zukunft der Bund 670 Euro pro Kopf.

Vizekanzler Gabriel

In einer PK verkündete er Großspurig, das nun das Wohngeld erhöht werde und 500 Millionen für den sozialen Wohnungsbau bereitgestellt würden.

Wohin geht das Geld ?

Solange die Kommunen den Qm-Preis für Wohnungen nicht erhöhen, hat da niemand etwas davon.

Solange die Kommunen nicht selber bauen, geht das Geld an Gesellschaften und eventuell an Privatpersonen welche Sozialwohnungen für einen bestimmten Zeitraum anbieten und danach teuer Sanieren können.

Somit hat weder ein Deutscher noch ein Flüchtling etwas davon. Denn wenn der Sozialplan abgelaufen ist, kann ihnen gekündigt werden.

Gregor Gisy hat Recht.

Er sprach nach der PK zum Flüchtlingsgipfel aus, was alle Deutschen denken.

Zumindest die Deutschen, denen es dreckig geht. Den Deutschen, die zum Amt laufen müssen um ihren Lebensunterhalt zu sichern.

Er sagt, solange es einem Flüchtling besser geht als einem deutschen Bürger, wird es immer wieder zu Unruhen kommen.

Ich sage dazu, das diese Unruhen immer mehr werden.

Wenn es nach den Politikern geht, sieht es demnächst in Deutschland so aus:

w_b_2
Flüchtling

 

w_b_1
Deutscher

Anmerkung:
Ich habe bereits mehrfach geschrieben, daß Flüchtlinge nach Deutschland kommen können.
Frauen, Kinder und alte Leute sind Willkommen.
Kampffähige Männer nicht. Die sollen ihre Heimat befreien.

Das hat nicht das Geringste mit Diskriminierung, Rassen- oder Fremden-Haß zu tun.

Advertisements