Was man so alles erfährt.

Stereoanlage ? Grundstück ? Haus ? Auto ? Boot ?

Kann alles gepfändet werden, wenn man seine Schulden nicht bezahlt.

Nicht so in Griechenland !

Dort kann man so viele Schulden machen, wie man will.

So sind dort zum Beispiel Grundstücke, Häuser und sogar Boote unpfändbares Eigentum.

Zumindest bis zur Abstimmung über die Änderung des Zivilrechts.

Sollte das griechische Parlament der Änderung zustimmen, ist damit wieder ein Schritt zur “Europa-Annäherung” gemacht worden.

Denn in den anderen EU-Staaten gibt es so etwas nicht.

Es ist schon eine Frechheit, Mindestrente von 800 €, unpfändbares Haus, ein schönes Boot auf dem Mittelmeer.

Was will man mehr ?

Armes, armes Griechenland.

Kein Wunder, daß die nun jammern, weil die Grundrente auf 300 € gesenkt wurde.

Und was für ein Schock, nun soll man auch noch seine Schulden bezahlen, wenn man sein Haus oder sein Boot behalten will.

Schade nur, das die Grundrente so radikal auf 300 € gesenkt wurde. 700 € währe auch in Ordnung gewesen.
Denn von den 1.158.309 Rentnern leben 320174 griechische Rentner mit über 800 € Rente. Davon 11160 Rentner mit über 1700 und 895 Rentner mit über 2300 €.

Dort hätte man kürzen sollen.

Aber das geht ja nicht.

Denn der Oberste Rechnungshof befand die Kürzung als rechtswidrig, weil sie gegen die Verfassung verstoßen.

Zitat:
Wenn jedoch die Rentner bei der Rechnungskammer Klage gegen die Kürzung ihrer Renten und die Streichung der Weihnachts-, Oster- und Urlaubsgelder erheben, werden sie diese unweigerlich gewinnen, weil die Richter des Obersten Rechnungshofes ihre Position (bzw. ihr Urteil) unmöglich von dem strittigen Beschluss ihres Senats differenzieren können.
(Quelle: Imerisia, Zougla.gr)

Geklagt haben, und werden, natürlich nur Rentner mit einer hohen Rente. Denn diese haben auch das nötige Geld dafür.

Übrigens.
Hinterbliebenenrente kennen wir ja auch in Deutschland. Kinder können, in bestimmten Lebenssituationen wie z.B. Behinderung, eine Rente bekommen wenn Vater oder Mutter verstorben sind.

Zitat:
Für verfassungsgemäß befunden wurde dagegen mehrheitlich die Kürzung der Renten der unverheirateten und geschiedenen Töchter verstorbener Pensionäre, für welche mit der Gesetzesvorlage die monatliche Höchstrente fortan bis zu 720 Euro betragen wird, sofern ihr Jahreseinkommen 8.640 Euro nicht übersteigt.
(Quelle: Griechenland-Blog)

Wirklich armes Griechenland !

Advertisements