Sind die Redakteure von N24 zu Blöd für ihren Job ?

Sendung vom 20.02.2015, 19.00 Uhr.

Geniale Erfindungen – Das Flugzeug.

Laut Wikipedia war es “um” 1930, als ein gewisser Engländer, Namens Frank Whittle, welcher das erste Düsentriebwerk zum Patent anmeldete.

Laut N24 war es in den 30er Jahren.

Weiter hieß es in der Sendung, das sein Triebwerk als erstes in ein Flugzeug eingebaut wurde und das dies das Fliegen revolutioniert hätte.

 

War ist, das dieses Triebwerk erstmals am 15. Mai 1941 in einer Gloster E28/39 in der Luft war. Es erreichte eine Geschwindigkeit von 545 km/h.

Die Wahrheit über das erste Düsentriebwerk der Welt.

Das Triebwerk mit der Bezeichnung HeS-3B lief im Februar 1937 das erste mal.

Es war das Geistesprodukt eines jungen deutschen Wissenschaftlers, der gerade mal 25 Jahre alt war, als er Luftfahrtgeschichte schrieb.

Hans-Joachim Pabst von Ohain.

Bereits 1933 befaßte er sich mit dem “Propellerlosen Antrieb” von Flugzeugen.
1936 meldete er sein Triebwerk zum Patent an und erhielt dieses 1937.

Dann war es soweit, das erste Flugzeug der Welt mit Düsentriebwerk hob in Rostock ab.

He_178
Die Heinkel He178, hob am 27. August 1939 vom Heinkel-Werkflughafen ab.

Laut dem Testpiloten, Erich Warsitz, hatte er Anweisung, nicht schneller als 660 km/h zu fliegen. Dieses tat er, merkte aber, das die Maschine schneller fliegen wollte.

Die deutsche He178, mit dem Triebwerk von Pabst von Oheim flog also rund 1 1/2 Jahre vor der englischen Gloster E28/39 mit ihrem Whittle-Triebwerk.

Ohain meldete sein Patent demnach auch “um” 1930 an.

Aber das spielt auch keine Rolle. Ebensowenig wie die Versuche.

Wichtig ist, wann hat welches Triebwerk erstmals ein Flugzeug angetrieben.
Denn erst ab diesem Zeitpunkt hat es die Berechtigung sich Flugzeugtriebwerk zu nennen.

Liebe N24-Redakteure,

macht Ihr keine Recherchen zu Euren Berichten ?

Es war ein Deutscher. Es war Pabst von Ohain.

welcher die Luftfahrt revolutionierte.

Advertisements