tuerkei  europaeische-union deutschland  welt

Kriegseinsatz deutscher Soldaten in der Türkei.

Siehe:
05. Oktober – Syrien
14. Oktober – Syrien 2. Runde

Aus noch nicht bestätigten Quellen wird berichtet, das Erdogan, der türkische Ministerpräsident, im Rahmen der NATO, deutsche Soldaten und deutsche Flugabwehr an der Grenze nach Syrien stationieren will.

NATO und Bundesregierung haben dies noch nicht bestätigt.

Bisher konnte Erdogan nicht beweisen, das die Raketen aus Syrien auch tatsächlich von Syrischen Regierungstruppen oder den "Rebellen" stammen.

Die Grenzen zu Syrien, Iran und Irak sind lang.

Könnte nicht auch der türkische Geheimdienst hinter der Sache stecken?

Will man die NATO missbrauchen um "Beweise" zu sammeln?

Aber was beweist eine abgeschossene Rakete?

Absolut nichts!

Was wird Syrien tun, wenn "deutsche Abwehrraketen" nach Syrien geschossen werden?

Ein solches Vorgehen kann nur mit dem Eiverständnis Syriens geschehen.

Denn, sonst könnte man von einem kriegerischen Akt der NATO gegen Syrien ausgehen.

Und dieses wird Russland nicht dulden.

Selbst wenn sich Russland nicht direkt an den Kriegshandlungen beteiligt, könnte es für Europa und besonders für Deutschland teuer werden.

Russland versorgt Deutschland mit Gas und Öl.

Der Winter steht vor der Tür.

Was ist wenn plötzlich die Hähne zugedreht werden?

Nicht jedem Konflikt ausweichen.

Aber einen Konflikt heraufbeschwören, so wie es derzeit die Türkei macht, soll man auch nicht.

Daher hat auch die NATO nichts in der Türkei zu suchen.

Und die von Erdogan & Co. mit Nazis betitelten Deutschen erst Recht nicht.

Nein, Herr Erdogan, man kann nicht erst Jemand erschießen und ihn dann fragen was er möchte.

Die syrische Regierung hat bereits ihr Bedauern ausgesprochen.

Verhandeln Sie mit Syrien über eine Flugabwehr der Nato zum Schutz der türkischen Bevölkerung.

Wenn es die Regierung Ernst meint, hat sie auch nichts dagegen einzuwenden.

Vor allem nicht, wenn syrische und russische Beobachter einbezogen werden.

Advertisements