tuerkei  deutschland  europaeische-union

Wieder einmal die Türkei.

Erdogan, der türkische Ministerpräsident, ist in Berlin und verlangte vor der Presse, das die Türkei bis 2023 Vollmitglied der EU werde. Ansonsten würde man die Türkei verlieren.

Da sieht man doch wieder einmal, was von den türkischen Regierungen zu erwarten ist.

Türkische Bürger demonstrieren nicht nur in Deutschland gegen diese Regierung, weil in der Türkei weiterhin die Menschenrechte mit Füßen getreten wird.

Aus der Presse und Rundfunk erfährt man, das deutsche Bürger als Nazis betitelt werden.

Dann der Konflikt mit Syrien. Hier wird er, von Türken, als Kriegstreiber beschimpft.

Ich habe kein Lob für unsere Bundeskanzlerin. In einem Stimme ich ihr jedoch zu.

Da muss sich noch einiges tun Herr Erdogan.

Bevor Sie etwas von Anderen Vordern, kehren Sie doch mal vor der eigenen Haustür.

Sperren Sie nicht dauernd Personen, besonders von den oppositionellen Parteien, ein, nur weil Ihnen deren Meinung nicht gefällt.

Sorgen Sie dafür, das die dauernden Beschimpfungen von Bürgern aus anderen Ländern aufhören.

Passen Sie die türkischen Gesetze endlich an die der EU an.

Angeblich täte es der EU weh, wenn sich die Türkei von ihr abwenden würde.

Die Frage ist doch, wie soll dieser "Verlust für die EU" durchgeführt werden und wer hätte den größeren Schaden?

Sollen die türkischen Grenzen für alles und jeden aus der EU gesperrt werden oder wie soll man das verstehen? Will er alle türkischen Bürger in die Türkei zurückbefehlen?

Dann müsste er aber auch die Staaten aussperren, welche mit der EU verbunden sind. Dazu gehören nicht nur die USA, sondern auch China und Staaten der arabischen Welt.

Will er die Türkei an Russland binden? Ich Glaube, das würde die türkische Bevölkerung ablehnen.

Herr Erdogan, nicht Diktatur, sondern Demokratie und Freundlichkeit.

Die normale türkische Bevölkerung, besonders in den Dörfern, ist für seine Freundlichkeit bekannt.

Freundlich gegenüber Fremden. Freundlich gegen anders Gläubige und Denkende.

Warum bringen Sie diese "Freundlichkeit" nicht endlich in Ihre Gesetze.

Dann ist die Türkei auch sehr schnell ein vollwertiges Mitglied der EU.

Advertisements