Habe mir zu Weihnachten einen neuen Laptop gegönnt.
Einen Lenovo G550 mit Win7.

Wollte dann über eine externe Festplatte einige Programme installieren.
HDD über USB eingesteckt und erstmal wurden Treiber installiert.

Dann die Meldung:
Das Laufwerk ist nicht Formatiert.
Soll es Formatiert werden?

Sofort auf Abbrechen geklickt und über sicher entfernen die Platte abgeschaltet.

Am XP-Rechner eingesteckt und Sche.i.i.i.i.i.i.i.i.i…………e.
Verwaltung aufrufen und nachsehen.
USB Festplatte nicht partitioniert.

www.microsoft.de
Keine Angaben zum Problem gefunden.

Googeln.
Ach, siehe da, andere hatten auch schon Probleme.

Wer es nicht Glaubt:
Windows 7 zerstört MP3-Dateien
http://www.pcwelt.de/news/Achtung-Windo … 11698.html
VORSICHT: Windows 7 zerstört vollverschlüsselte Truecrypt Platten
http://board.gulli.com/thread/1473853-v … t-platten/
Windows 7 zerstört Bilder auf Speicherkarten!
http://www.paules-pc-forum.de/forum/akt … arten.html
Windows 7: Win7-Update zerstört Bootloader
http://www.computerhilfen.de/hilfen-6-329881-15.html
Diese Liste könnte ich noch weiter fortsetzen.

Auf MP3- und Bild-Dateien hat MS ja schon länger reagiert.

Wer mit Windows arbeitet, sollte sich über nichts mehr wundern Und schon gar nicht „Blödsinn“ sagen.

Übrigens habe ich das Ganze nun noch zweimal , mit einer alten 30GB IDE-Platte probiert.
Erst mal über IDE-USB-Adapter mit meinem XP-Rechner auf FAT32 Partitioniert und Formatiert. Paar Daten drauf. Fertig.

Window1 Window2

Window3

Dann am Laptop angeschlossen.
Das gleiche Spiel und Daten wieder weg.

Window4 Window5

Dann das ganze noch mal mit NTFS-Formatierung mit dem selben Ergebnis.

Klickt man auf formatieren, hat man nachher eine Festplatte mit zwei Partitionen.
Erst eine mit 100MB und die Zweite belegt den Rest der Platte.

Wenn ich alles richtig verstanden habe läuft das so ab:
Wenn eine zusätzliche Festplatte angeschlossen wird, legt Windows 7, ohne zu fragen,
mindestens eine neue Partition von ca. 100MB, mit eigenem Bootsektor an.

Dadurch wird der MBR überschrieben und alle Verzeichnisseinträge gelöscht.

Ob irgendjemand seine Daten wieder herstellen konnte habe ich nicht raus bekommen.

Bei mir lief ca. 14 Stunden ein Recovery-Programm.
Von den rund 150 GB konnte ich noch etwa 30BG retten.

Auf jeden Fall habe ich mir erst mal eine Neue Platte besorgt und XP drauf installiert.

Die Originalplatte aus dem Laptop habe ich, wegen der versteckten Recovery-Partition mit einer Low-Formatierung gelöscht. Somit war sie im Werkszustand.

Danach habe ich Win7 von DVD installiert.
Nach mehreren Updates via Microsoft brauchte ich noch nicht einmal die Treiber von Lenovo. Auf die zusätzliche Software habe ich ebenfalls verzichtet.

Nun habe ich schon mehrmals die IDE-Platte über USB angeschlossen.

Ohne Probleme.

Ob das mit den großen Festplatten auch geht? Da traue ich mich zur Zeit nicht dran.
Muss erst mal meine Daten von der gelöschten auf eine andere Sichern.

Zum Abschluss muss ich sagen, das der Fehler eindeutig an Win7 lag. Bei den eingebauten Sicherheitsmechanismen kann es nicht angehen, das ein Programm diese so einfach umgehen kann. Zumal ich nicht als Admin angemeldet war.


Advertisements