Europa GriechenlandGriechenland

Gestern las mir ein Bekannter einen Artikel aus einer griechischen Zeitung vor.

Er handelte von Freiberuflern, welche zwar einen riesigen Umsatz haben, aber dennoch, regelmäßig, unter 12.000 Euro Verdienst anmelden.

Sie kaufen am Jahresende, wenn die Einnahmen zu übersehen sind, im Namen der Firma, einfach Immobilien.

Das Ganze so ausgerechnet, das nur noch rund 12.000 Euro, als Verdienst übrig bleiben.

Und somit brauchen sie gar keine, oder nur die Minimalsteuer zu entrichten.

Nun soll diesem Vorgehen Einhalt geboten werden.

Immobilienbesitz über 600.000 Euro soll mit einer Sondersteuer belegt werden.
Zahlungen ab 2.000 Euro sind vorgesehen.

Griechen sind selber Schuld.

Griechenlands Viezepremiers Pangalos:

Schuld sind nicht nur die Regierungen, sondern die Griechen insgesamt.
Der größte Defizit geht auf Beamtengehälter und Renten zurück.
Jahrelang, wurden Leute, im Tausch gegen Wählerstimmen, zu Staatsbediensteten gemacht. Die Wähler haben ihre Stimmen verkauft und sind darum auch mitverantwortlich.

Advertisements