Steinzeit

Zurück in die Steinzeit.

Benzinsteuer / Energiesteuer

Die Steinzeitbomber heizen mal wieder mächtig ein.

In meinem vorgehenden Kommentar >EU-Regelwut habe ich bereits über die Höhe der Mineralölsteuer geschrieben.

Nun kommen diese Stinker auf die Idee, das in Deutschland der Diesel subventioniert wird und deshalb billiger sei als Benzin.

Hierzu ein klares NEIN.

Kurzgefaßt.
Deutschland unterliegt, wie alle EU-Staten, seit 2006, einem Energiesteuergesetz.
Dieses Gesetz musste auf Grund einer EU-Verfügung umgesetzt werden.
Vorher konnte jedes Land das Mineralöl so besteuern, wie es wollte.

In diesem neuen Energiesteuergesetz legt die EU-Kommision fest, welcher Steueranteil auf jeweils 1000 Liter Kraftstoff mindestens entfallen müssen.

Es bleibt allerdings jedem EU-Land freigestellt, ob man selbst auch noch eine Steuer erhebt und wie hoch diese ausfällt.

Da Deutschland ein Hochsteuerland ist, fällt auch der Benzin- und Diesel-Preis, gegenüber den Nachbarländern, entsprechend Hoch aus.

Also, selbst wenn Deutschland, pro 1000 Liter Benzin oder Diesel, 100 Euro =  0,10 Euro / Ltr. als Steuer verlangen würde, währe somit Diesel immer noch billiger als Benzin.

Benzin EU = 0,42 Euro / 1 Liter
Diesel EU = 0,33 Euro / 1 Liter

Plus DE 0,10 Euro / 1 Liter Benzin / Diesel

Gleich 0,52 bzw. 0,43 Euro.

Und somit ist die Aussage der grünen Einheizer, das Deutschland den Diesel subventioniert eindeutig Widerlegt.

AKW

Ebenfalls eine neue Aussage der dieser Steinzeitfreaks ist, das man alle AKW’s in Deutschland innerhalb von 4 Jahren abschalten könne.

Nun ja, Abschalten schon. Aber wo kommt der Strom dann her?

Greenpeace: von den Windparks vor der deutschen Küste. Von Gaskraftwerken, welche sich im Bau befinden.

Wie kommt denn der Strom von der Küste nach Bayern?

Greenpeace: man muss das Leitungsnetz in Deutschland ausbauen.

Schön und Gut.

Soll das nun heißen, das diese Ökoheinis plötzlich zustimmen, das die Landschaft mit Hochspannungsmasten übersät wird?

Bisher hatten die doch immer was dagegen. Haben alle Projekte, in dieser Richtung, boykottiert und Klagen dagegen eingereicht.

Zusammenfassung:

Wenn irgend jemand glaubt, das Deutschland, zu Gunsten der EU, die Steuern auf Benzin und Diesel senkt, sollte er sich behandeln lassen. Denn sein Gehirn tickt nicht mehr richtig.

Wenn irgend jemand glaubt, das Deutschland der Änderung des EU-Energiegesetzes widersprechen könnte, sollte er gleich mit zum Psychiater gehen.

Denn, die Brüsseler können, mit einfacher Mehrheit, eine EU-Richtlinie erlassen.
Diese muss dann, von den Staaten, in einer bestimmten Frist in ihr nationales Recht integriert werden.

Und somit wird Diesel teurer als Benzin.

Da die AKW’s innerhalb 4 Jahren abgeschaltet werden und die Ölmultis die Zahlung der Ökoabgaben einstellen, wo kommt das Geld für die Stromnetzerweiterung her?

Natürlich aus der Mineralölsteuer.

Mal vorausgesetzt, die Gänsblümchenriecher ketten sich mal nicht an Brennnesseln und Löwenzahn an, würde es einfach nicht zu realisieren sein, innerhalb von 4 Jahren das Stromnetz so auszubauen, wie es ohne AKW’s nötig währe.

Hinzu kommt noch, das die Kohlekraftwerke ja auch abgeschafft werden sollen und Erdgas, ebenfalls, wie Erdöl und Kohle, nicht unendlich zur Verfügung steht.


Advertisements