DDR

Die Pfarrerstochter, Angela Merkel (geb. Kasner) hat, angeblich, keine Jugendweihe.
War niemals Mitglied in der SED.
Hatte schon gar nichts mit der Stasi zu tun.

Wie war das noch?

Sekretärin für Agitation und Propaganda der FDJ.

Das Amt des Sekretärs oder der Sekretärin für Agitation und Propaganda wurde nur mit absolut staatstreuen Personen besetzt.
Denn hier wurde der Nachwuchs auf die Linie der Partei getrimmt.

Und die Lessing-Medaille bekam man auch nur für besonders hervorragende Leistungen.

Physikstudium.

Aus vielen Quellen geht hervor, das, im Prinzip, jeder Studieren konnte.
Wenn bestimmte Vorgaben erfüllt wurden.

Vor allem musste die politische Richtung stimmen.
Dann kamen FDJ- und SED-Mitgliedschaft.

Bei einem Studium in Physik oder Chemie musste einfach alles stimmen.
Da achtete die Partei schon darauf, das man sich keine Regimegegner ins Nest setzte.

IM (inoffizielle Mitarbeiterin) der Stasi.

Nach einigen, leider zu kleinen, Berichten aus der anerkannten Presse soll Angela Merkel als IM Erika für die Stasi Spitzeldienste geleistet haben.

Leider wurden die Akten der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU) zur Familie Merkel, genauso gesperrt wie die Unterlagen Kohls.

Zitat: http://drchaos.eu/archives/2008/06/05/angela-merkel-im-erika.html#comment-40268
Wie hat mir vor kurzer Zeit eine frühere Mitschülerin der Merkel gesagt: “Mit der wollte keiner etwas zu tun haben, weil sie eine brandgefährliche Schleimbacke war und außerdem im FDJ-Führungskader unterwegs war und die haben nach Stasi gestunken!”

Wer bei Gockel >MERKEL +DDR< eingibt, wird sich wundern, was da zu Tage kommt.

Weitere Quellen:
http://www.nachrichtenspiegel-online.de/
http://grilleau.blog.de/2009/09/25/angela-merkel-erika-7040652/
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1141657-1-10/deutsche-kanzlerin-merkel-ein-stasi-spitzel
http://www.schweizmagazin.ch/2009/04/13/deutsche-kanzlerin-merkel-ein-stasi-spitzel/#comment-990
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-42008722.html


Advertisements