Flugverbot

Es ist schon fast im Trubel über Japan untergegangen.

Die UN hat, gestern, ein Flugverbot über Libyen beschlossen.
Jedes Luftfahrzeug, welches unerlaubt den  libyschen Luftraum durchfliegt kann sofort abgeschossen werden.

Die UN überlässt es den Mitgliedsstaaten, das Flugverbot, nach eigenem Ermessen, durchzusetzen.

Die Bevölkerung Libyens feiert. Vor den Söldnern Gaddafis konnten sie fliehen. Vor den Luftangriffen nicht.
Endlich keine hinterhältigen Luftangriffe mehr.

Aber auch die Opposition feiert.
Die Regimegegner können ihren Freiheitskampf nun mit „gleichen“ Mitteln fortsetzen.

Und Gaddafi muss zittern.

Der UN-Beschluss erlaubt den Mitgliedsstaaten jedes Mittel, um das Flugverbot durchzusetzen.
Sollte sich auch nur ein Flugzeug oder Hubschrauber Gaddafis sich in die Luft erheben, können sie abgeschossen werden.

Aber nicht nur das.
Das Flugverbot bedeutet auch, das die Mitgliedstaaten, aktiv, in die Kämpfe eingreifen können, um Gaddafis Luftwaffe und Raketen bereits auf dem Boden auszuschalten.

Ein kleiner Wehrmutstropfen bleibt jedoch.

Neben Russland und China, hat auch Deutschland sich der Stimme enthalten.


Advertisements