Copyright

Recht und Unrecht

Soll Herr zu Guttenberg seinen Hut nehmen oder nicht?

Aber Natürlich soll er.

Er ist zwar nicht Justizminister, aber als Regierungsangehöriger ist er für Recht und Gesetz verantwortlich.

Von 1992 bis 1999 studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth welches er mit dem Ersten juristischen Staatsexamen abschloss.

Als Jurist hat er gelernt, was Recht und Unrecht ist.

Wenn er sich darauf beruft, das er für seine Doktorarbeit sechs bis sieben Jahre gebraucht hat und das man in dieser zeit schon mal vergessen könnte, von wo man abgeschrieben hat, kann man das bei der Menge schon verstehen.

Ich gehe aber mal davon aus, das die meisten ‚Abschreibbücher‘ in seiner Bibliothek stehen und er so die Titel und Autoren kennt.

Währe es dann so schlimm gewesen, wenn er ein oder zwei Seiten in seine Arbeit eingefügt hätte, aus welchen wenigsten die Bücher und Autoren hervorgehen welche er für seine Arbeit herangezogen hat?

Es spielt auch keine Rolle, das er seine Arbeit als Minister ordentlich macht.

Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.

Nach diesem Leitspruch werden dauernd irgendwelche kleinere oder größere Sünder durch deutsche Richter verurteilt.

Herr zu Guttenberg wusste aber was er tat.

Ein Verzicht auf den Titel schafft das Unrecht nicht aus der Welt.

Strafe muss sein.

Ich weiß nicht, was aus den Strafanträgen wird, welche bei der Staatsanwaltschaft eingegangen sind.

Andere mussten zurücktreten, nur weil sie einen Bericht nicht gelesen oder nicht rechtzeitig weitergegeben haben.

Darum: als Minister muss er seinen Hut nehmen.


Advertisements